Account/Login

Kiffen gegen Regelschmerzen: Frau darf Führerschein behalten, urteilt Verwaltungsgericht Freiburg

Felix Klingel
  • Do, 26. Januar 2017, 17:48 Uhr
    Stadtgespräch (fudder) Stadtgespräch

Eine Frau konsumierte Cannabis gegen ihre Regelschmerzen. Obwohl sie nicht bekifft gefahren ist, soll sie ihren Führschein abgeben. Das Verwaltungsgericht Freiburg kippte diesen Bescheid nun. Warum das Urteil alle Kiffer freuen dürfte.

Das Blatt einer Hanfpflanze – berauschend sind nur die Blüten der Pflanze.  | Foto: dpa
Das Blatt einer Hanfpflanze – berauschend sind nur die Blüten der Pflanze. Foto: dpa
Fast 3 Kilogramm Gras ließ sich eine Frau aus dem Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in zwei Jahren per Post schicken. Nach eigener Aussage behandelte sie damit ihre übermäßig starken Regelschmerzen. Dann kam die Polizei ihrem Lieferanten auf die Schliche und stand bald auch vor ihrer ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar