Kindergeld-Betrug: Taschengeld für die Weltreise

Marius Buhl

Von Marius Buhl

Di, 26. Juli 2011 um 15:33 Uhr

Schulen (fudder) Schulen

Kindergeld bekommen Eltern, deren Kinder unter 25 sind, und die noch in Ausbildung sind. Martin aus Freiburg hat gerade Abitur gemacht. irgendwann will er studieren, aber jetzt will er erst einmal reisen - aber trotzdem Kindergeld beziehen. Über Risiken und Nebenwirkungen einer nicht ganz legalen Masche.


Jeden Monat erhält Martin Menger (Name geändert), 19, von seinen Eltern das Kindergeld, das sie für ihn vom Staat bekommen. Und das soll auch in Zukunft so bleiben – jedenfalls wünscht Martin sich das. Würde Martin auf sein gerade erworbenes Abitur eine Ausbildung folgen lassen, wäre der Staat als ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung