Die zwangsrekrutierten Freunde aus den Kolonien

Hartmut Buchholz

Von Hartmut Buchholz

Do, 04. November 2010

Kino

"Die Dritte Welt im Zweiten Weltkrieg": Eine Freiburger Reihe.

Vergessen, verdrängt, verleugnet – das Thema ist über Jahrzehnte systematisch totgeschwiegen worden; dieses Schweigen zu brechen , arbeitet sowohl an einer historischen Korrektur als auch an einer Rehabilitierung der Opfer. Unter der Federführung des Kommunalen Kinos (Neriman Bayram), des Informationszentrums Dritte Welt (Rosaly Magg) und des Centre Culturel Français (Martine Chantrel) wird jetzt in Freiburg ein Reigen von Veranstaltungen zum Thema präsentiert, der sich über gut zwei Monate erstreckt und dessen Auftakt heute die Vernissage der Ausstellung "Die Dritte Welt ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung