Warschauer Ghetto

"Lauf Junge Lauf" – der neue Film von Pepe Danquart

Heidi Ossenberg

Von Heidi Ossenberg

Di, 15. April 2014 um 00:00 Uhr

Kino

1942: Der achtjährige Yoram flieht aus dem Warschauer Ghetto und schlägt sich bis Kriegsende durch. Von ihm erzählt der neue Film des Freiburger Oscar-Preisträgers Pepe Danquart.

Es ist das Gesicht dieses Jungen, das im Gedächtnis bleibt. Ein zarter Mund, große Ohren, und riesige, dunkle, sprechende Augen. Angst, Einsamkeit, Verzweiflung sind in diesen Augen zu finden, aber immer wieder auch Hoffnung, Freude und Vertrauen. Ob Yoram Fridman diese Augen hat, ist mir nicht bekannt. Aber Andrzej und Kamil Tkacz haben sie.

Die Zwillinge spielen in Oscar-Preisträger Pepe Danquarts Film "Lauf Junge Lauf" den jungen Yoram Fridman. 1942, Yoram ist acht Jahre jung, flieht er aus dem Warschauer Ghetto und schlägt sich, gänzlich auf sich alleine gestellt, bis Kriegsende durch. Er lebt in Wäldern, ernährt sich von ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ