Filmbiografie

"The Imitation Game": Der verräterische Hitlergruß

Gabriele Schoder

Von Gabriele Schoder

Mi, 21. Januar 2015 um 07:54 Uhr

Kino

Alan Turing war der Kopf jenes Teams von Kryptoanalytikern, das den als unentschlüsselbar geltenden Enigma-Code der deutschen Wehrmacht knackte. Nun läuft eine Filmbiografie über ihn an.

Er war ein Held. Ohne Alan Turing (1912–1954) hätte der Zweite Weltkrieg nach Überzeugung vieler Historiker nicht nur Jahre länger gedauert, sondern auch viel mehr Menschen das Leben gekostet: Der britische Mathematiker war der Kopf jenes Teams von Kryptoanalytikern, das den als unentschlüsselbar geltenden Enigma-Code der deutschen Wehrmacht knackte. Ein Fall für Hollywood!

Da wundert es nicht, dass "The Imitation Game" zu den Oscar-Favoriten 2015 zählt. Die Entschlüsselung der deutschen Funksprüche thematisierte zwar schon der Spionage-Thriller "Enigma" von 2001, aber Turing kommt da gar nicht vor. Man versteckte ihn unter einem falschen Namen und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ