Filmreihe in Freiburg

Wie viel Realität steckt in Science-Fiction?

Thomas Steiner

Von Thomas Steiner

Mo, 23. Mai 2016 um 19:00 Uhr

Kino

Maschinenmenschen, Gedankenmanipulation – so etwas gibt es im Kino. Und in der Wirklichkeit? Freiburger Wissenschaftler fragen in einer Filmreihe nach.

Das ist schon gemein. Erst ist auf der Leinwand eine schöne Androidin zu sehen, ein weiblicher Maschinenmensch, der sich so elegant zu bewegen wie sprachlich auszudrücken weiß. Es ist die Hauptfigur in Alex Garlands Science-Fiction-Film "Ex Machina" von 2015.

Und dann sind auf derselben Leinwand klobige Roboter zu sehen, die ziemlich unbeholfen daherkommen und schon beim Versuch, durch eine Türe zu kommen, zusammenklappen und umfallen. Das ist ein Youtube-Clip von 2015 mit Aufnahmen von der Darpa Robotics Challenge, einem alljährlichen Treffen der besten ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ