Ticket-Interview

Die Schauspielerin Olga Kurylenko über ihr Faible für Liebesfilme

Markus Tschiedert

Von Markus Tschiedert

Mi, 29. Mai 2013

Kino

"Ich bin nun mal ein Mädchen" sagt die Schauspielerin, die derzeit an der Seite von Tom Cruise in "Oblivion" ums Überleben der Menschheit kämpft.

Im Kino kämpft Olga Kurylenko (33) an der Seite von Tom Cruise in "Oblivion" gerade ums Überleben der Menschheit, schon folgt ihr Film "To the Wonder", in dem sie um Ben Afflecks Liebe kämpfen muss. Im Alter von 13 Jahren wurde das Ex-Bondgirl in der Moskauer U-Bahn entdeckt. Sie zog nach Paris, wurde Model, studierte Kunst und landete beim Film. Markus Tschiedert traf die gebürtige Ukrainerin zum Interview.

Ticket: Nach einem Science-Fiction-Film nun eine Lovestory – unterschiedlicher geht es nicht...
Kurylenko: Ich gebe zu, dass ich zuerst keine Vorstellung hatte, als ich das Drehbuch zu "Oblivion" las, weil viele Maschinen und Gegenstände beschrieben wurden, die gar nicht existieren. Trotzdem verstand ich, dass auch in dieser Zukunftswelt noch Romantik existiert, und genau das sprach mich an. Ich bin nun mal ein Mädchen, und das ist etwas, womit ich mich emotional identifizieren kann.
Ticket: War es einfacher, Tom Cruise oder Ben Affleck zu küssen?
Kurylenko: Wahrscheinlich überrasche ich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ