Geduld ist das oberste Gebot

Heidi Hoffmann

Von Heidi Hoffmann

Fr, 03. September 2010

Kippenheim

Zwölf junge Kippenheimer übten sich im Rahmen des Ferienprogramms unter der Anleitung von Claudia Ruf im Schnitzen.

KIPPENHEIM. Die Mädchen und Jungs haben sich ganz wie Michel aus Lönneberga gefühlt. Unter Anleitung der Naturpädagogin Claudia Ruf und ihrer Tochter Lisa haben sich die Teilnehmer ab einem Alter von acht Jahren auf dem Spielplatz neben der Haselstaude im Schnitzen geübt. Sie haben aber nicht nur den richtigen Umgang mit Taschenmessern gelernt. Jeder Teilnehmer hat sich im Schnitzen von Gebrauchs- und Schmuckgegenständen versuchen dürfen.

Viele der jungen Schnitzer erzählten, dass sie sich bereits am Abend zuvor Gedanken darüber gemacht haben, was sie genau schnitzen wollten. Den Anfang des Programms auf der Haselstaude ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung