Kirchengemeinderäte nehmen ihr Amt auf

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. Januar 2020

Wehr

Pfarrer Peter Hasenbrink begrüßt drei neue Mitglieder im evangelischen Gremium.

WEHR-ÖFLINGEN (BZ). In der Kirchengemeinde Wehr und Öflingen sind acht Kirchengemeinderäte in ihr Amt eingeführt worden, gleichzeitig wurden vier Kirchengemeinderäte von ihrem Amt entpflichtet.

Pfarrer Peter Hasenbrink dankte den ehemaligen Kirchenältesten für lange und engagierte Mitarbeit und betonte, dass sie nicht in den Ruhestand verabschiedet würden, sie träten nur in die zweite Reihe zurück, um mehr Zeit für Aufgaben im Beruf oder in der Familie zu haben. Zur Mitwirkung in der Gemeinde würden sie weiterhin gern angefragt. Die langjährige Leiterin des Kirchenchores, Walburga Beising, war bereits nach dem letzten Auftritt unter ihrer Leitung vom Chor verabschiedet worden. Außerdem wurden fünf Personen von Pfarrer Peter Hasenbrink und Pfarrer Martin Rathgeber für ihren weiteren Lebensweg gesegnet: Helga Heuschmid-Keiper, Christoph Hilker, Elisabeth Schäuble, Petra Schneider und Walburga Beising (Katharina Uehlin war wegen Krankheit verhindert).

Am 1. Advent 2019 waren acht Kirchenälteste gewählt worden, davon drei neu in das Gremium. Pfarrer Hasenbrink stellte sie der Gemeinde vor: Eva Maria Frommeyer, Petra Hübner, Anita Becker-Heck, Bernt Kesper, Sabine Ebner, Lisa Rotzler, Sabine Spengler und Lutz Jacobi bilden das neue Gremium. Der Predigt lag der Bericht vom Weinwunder bei der Hochzeit von Kana im Evangelium nach Johannes zugrunde. Jesus verwandelte Wasser in Wein, aber – so Hasenbrink – das ist den Menschen nicht möglich. Wenn jede und jeder seine Gaben einbringt, dann kann man immer nur mit "Wasser" dienen. Dass es wirkt, dazu sei Gottes Segen notwendig, der auch im übertragenen Sinne aus dem "Wasser" dann "Wein" machen kann. Im Gottesdienst sang der Kirchenchor, zu dessen Leitung Erich Hipp kurzfristig eingesprungen war. Das Zugposaunenquartett "4amZug" aus Schönau mit Andreas Kaiser, Martin Faller, Jochen Mond und Michael Jost spielte mehrere Stücke während des Gottesdienstes, zum Ausgang besonders passend zur zukünftigen Zusammenarbeit "One Hand, One Heart" von Leonard Bernstein.

Die evangelische Kirchengemeinde Wehr und Öflingen entstand im Jahr 2014 aus den Kirchengemeinden in Wehr und Öflingen. Die evangelische Kirchengemeinde umfasst etwa 2600 Gemeindemitglieder in beiden Ortsteilen. Die Gottesdienste werden regelmäßig in der Christuskirche in Öflingen und der Friedenskirche in Wehr gehalten.