Kirchenglocken sorgen für das Tschingderassabum

Hans Jürgen Kugler

Von Hans Jürgen Kugler

Do, 27. Februar 2014

St. Peter

Närrische Musik in der Barockkirche, Bibliothek und im Fürstensaal in St. Peter / Weltliche Töne statt sakraler Klangpracht.

ST. PETER. Pfarrer, Kantor und der Herr Musikprofessor hatten ein heißes Eisen angefasst – die Beantwortung der Frage nämlich: Vertragen sich Kirche und Humor? Getreu der bahnbrechenden Erkenntnis, dass nicht nur Kinder und Narren, sondern auch die Musik stets die Wahrheit auszusprechen pflegen, stürzte sich zunächst Organist Andreas Konrad in stilvoll-buntem Narrenhäs auf die altehrwürdige, nun wieder frisch und fromm gestimmte Orgel der Barockkirche.

Statt sakraler Klangpracht ließ die betagte Dame unter Konrads kundigen Händen (und Füßen) höchst weltliche Töne anklingen: Die Stars and Stripes ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ