Account/Login

An den Impulsstationen innehalten

  • Mi, 26. August 2015
    Kirchzarten

     

Kirchzartener Kirchengemeinden leisten mit dem Lebensweg einen meditativen Beitrag zur Giersberg-Gestaltung.

Die Stele am Beginn vom Pilgerweg mit ...mt) und Walter Kistler (Bauhofleiter).  | Foto: Gerhard Lück
Die Stele am Beginn vom Pilgerweg mit „Anfänge wagen“ setzten gemeinsam (von links): Stefan Gönnheimer (katholische Kirche), Martin Schlensok (Landschaftsbau Glöckler), Thomas Schmid (Bauamt) und Walter Kistler (Bauhofleiter). Foto: Gerhard Lück

KIRCHZARTEN. Wer hat sich im Leben wohl noch nie gefragt, wo er "Halt finden" kann, wie es ist, "mit Wunden zu leben", wie schwer es ihm fällt, "Standpunkte einzunehmen" oder "Seinen Weg zu wählen". Jetzt bekommen die Bewohner Kirchzartens und des Dreisamtals am Giersberg eine Gelegenheit, diesen und anderen Fragen auf ihrem "Lebensweg" nachzugehen.

Als ihren Beitrag zur qualitativen Steigerung des Erholungswertes am Giersberg, aber auch zur Befriedung der nach dem Bürgerentscheid in Sachen Mountainbike aufgeheizten Stimmung im Ort, erklärten sich die beiden Kirchzartener Kirchengemeinden zur Schaffung des ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar