Kirchzarten

Jäger müssen für ihre Hunde künftig keine Steuer mehr zahlen

Sebastian Krüger

Von Sebastian Krüger

Mi, 11. Oktober 2017 um 00:00 Uhr

Kirchzarten

Jagdhunde sind Nutztiere. Deswegen dürfen Jäger in Kirchzarten ihre Vierbeiner künftig von der Steuer befreien. Im Gemeinderat sorgte die Diskussion darüber für Kontroversen.

Jäger in Kirchzarten müssen künftig für ihre Jagdhunde keine Hundesteuer mehr zahlen. Dies haben die Gemeinderäte in ihrer jüngsten Sitzung beschlossen. Bei zwei Enthaltungen und fünf Gegenstimmen – allesamt aus der SPD – befürworteten neun Räte die Steuerbefreiung. Bei Jagdhunden könne eine Kommune auf die Steuer verzichten, da es sich bei ihnen um Gebrauchshunde handle, die einen bestimmte Aufgabe erfüllten. So sind beispielsweise auch Blinden- oder Rettungshunde oder Vierbeiner, die Einzelgehöfte bewachen, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung