Bizarres vom Bürgerschreck

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Fr, 19. Februar 2016

Klassik

Auf seiner brillanten Debüt-CD interpretiert das junge Frankfurter Aris-Quartett Haydn, Reger und Hindemith.

Bei der Staufener Musikwoche 2015 hat das Aris-Quartett ein grandioses Konzert gegeben (BZ vom 4. August). Was diese junge, 2009 in Frankfurt gegründete Formation zu bieten hat, dokumentiert jetzt auch die Debüt-CD. Wohin man hört, beeindrucken vor allem die Souveränität und die Reife der Aktionen. Ein musikantischer und zu feinster Nuancierung fähiger Impuls ist überall spürbar: bei der Umsetzung dieser so klugen wie reizvollen Werkfolge mit deutschem Akzent.

Buchstäblich im Zentrum steht das im heutigen Konzertbetrieb kaum präsente A-Dur-Streichquartett op. 54 von Max Reger. Jener erst 1904 in München uraufgeführte Dreisätzer von 1901, der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ