Interview

Dirigent Herbert Blomstedt: „Dankbarkeit ist die beste Medizin“

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Di, 11. Juli 2017

Klassik

BZ-INTERVIEW: Der schwedische Dirigent Herbert Blomstedt wird heute 90 – und dirigiert noch immer 80 Konzerte im Jahr.

Star zu sein widerstrebt ihm. Und doch ist er einer, einer der ganz großen Dirigenten der Gegenwart, dessen Karriere nie Medienrummel provozierte. Auch wenn das Interesse an Herbert Blomstedt derzeit so groß ist wie vielleicht noch nie. Denn am heutigen 11. Juli feiert der Maestro aus Schweden seinen 90. Geburtstag. Müde ist er kein bisschen. Davon konnte sich Alexander Dick beim Gespräch mit ihm in seinem Luzerner Domizil überzeugen.

BZ: Herr Blomstedt, als ich Sie vor wenigen Wochen mit den Wiener Philharmonikern im Festspielhaus Baden-Baden erlebte, wirkten Sie so ungemein beglückt angesichts einer brillanten Wiedergabe von Bruckners Vierter. Und Sie zeigten es auch den Musikern beim Schlussapplaus. Was ging da in Ihrem Kopf vor?
Blomstedt: Man kann Kopf und Herz nicht trennen. Musizieren auf dieser Ebene macht eben glücklich.
BZ: Trotzdem ist – auch auf dieser Ebene – eine Verschmelzung von Dirigent und Orchester nicht selbstverständlich. Gerade die Wiener Philharmoniker können ja sehr wählerisch sein… Sie hatten das Orchester 2011 zum ersten Mal dirigiert. War es Liebe auf den ersten Blick?
Blomstedt: (zögert kurz)…ja. Wir haben uns in die Augen geschaut (lacht). Ich kenne das Orchester ja schon lange. Ich habe es zum ersten Mal gehört gleich nach dem Kriege, als ich noch Student war – in Stockholm unter Furtwängler. Es war ein unvergessliches Konzert, aber auch ein bisschen grotesk. Sie spielten Brandenburgisches Konzert Nr. 3, Furtwängler hat Klavier gespielt, mit dem Rücken zum Publikum. Das war noch vor der Bach-Renaissance, ganz in seiner Art, mit sehr breiten Tempi. Neun Kontrabässe habe ich gezählt… (Singt, mit Pathos und sehr breit) Tetaram – titaram, tetaram – titaram ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung