Edith Picht-Axenfeld, Bachs Botschafterin

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Di, 31. Dezember 2013

Klassik

Eine große Interpretin und Pädagogin: Zum 100. Geburtstag der Freiburger Pianistin und Cembalistin Edith Picht-Axenfeld.

"Mama, ich will mein ganzes Leben lang Bach spielen", soll sie als Kind erklärt haben. Diesem Vorsatz ist Edith Picht-Axenfeld treu geblieben. Buchstäblich ein Leben lang. Die international geschätzte Pianistin und Cembalistin selbst berichtete es dem Verfasser dieser Zeilen 1994 bei einem Besuch auf dem Birklehof in Hinterzarten, wo sie bis zu ihrem Tod im April 2001 lebte. Am morgigen Neujahrstag sind es 100 Jahre, dass sie als Tochter eines Professors der Augenheilkunde in Freiburg geboren wurde. Ihrer, wie sie damals im Gespräch sagte, "Vaterstadt Freiburg" blieb die Künstlerin bei aller ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung