Straßburg

"Eugen Onegin": Tatjana auf dem Bücherhaufen

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Di, 19. Juni 2018

Klassik

Eigenwilliger "Eugen Onegin" an der Opéra national du Rhin.

Bücher. Vor allem Bücher. Aber auf ihre Präsentation kommt es an. Im ersten Akt von Frederic Wake-Walkers "Eugen Onegin"-Inszenierung an der Opéra national du Rhin stehen sie lose und ziemlich ungeordnet in großen Regalen in einem riesigen, von Säulen einer Machtarchitektur des 20. Jahrhunderts gestützten Raum. Tatjanas Domizil, das russische Landgut ihrer Mutter, wirkt wie eine geheimnisvolle Bibliothek. Im zweiten Akt, dem Ball, den Wake-Walker in einem Szeneclub – Russendisko oder "Party like a Russian? – ansiedelt, ist die Literatur auf der Bühne achtlos übereinander gekippt; auf ihnen sitzt eine Frau: Tatjana auf dem Bücherhaufen. Und im mondänen Palais des Fürsten Gremin werden Bücher zur ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ