Der Organist Matteo Venturini im Freiburger Münster

Die opulente Hochzeitsmusik

Johannes Adam

Von Johannes Adam

Do, 16. Juli 2009 um 15:32 Uhr

Klassik

Der der 1981 geborene, in Florenz und Freiburg ausgebildete italienische Organist Matteo Venturini konzertierte an den vier Orgeln des Freiburger Münsters. Unter anderem mit Kompositionen von Bach, Mendelssohn und Thierry Escaich.

Italienisches Temperament und französischer Esprit: Das war eine prickelnde Mischung beim jüngsten Orgelabend im Freiburger Münster. Der Interpret: Matteo Venturini, Jahrgang 1981, ausgebildet in Florenz und bei Klemens Schnorr an der hiesigen Hochschule. Der Komponist des finalen Programmpunkts: Thierry Escaich, jener 1965 geborene musikalische Hexenmeister, der sein Studium am Pariser ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ