KLEINES GLÜCK

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 22. Dezember 2020

Panorama

Fleißige Helfer

Am Nikolaustag dieses Jahres erlebten wir etwas sehr Schönes. In der Nacht hatte es etwa zehn Zentimeter geschneit. Als wir am Nachmittag zu einem Besuch fahren wollten, sahen wir, dass unser Hof total von allem Schnee geräumt war. Das hat uns sehr gefreut. Vielen Dank an unsere zwei Nachbarskinder.

Franz und Erika Wiesmann,

Bonndorf-Wittlekofen


Feine Überraschung

Wir sind eine Supernachbarschaft in der Drei-Ähren-Straße in Freiburg-Haslach. Seit dem Bau unserer zehn Reihenhäuser helfen wir uns gegenseitig und sind für einander da. Und das schon 37 Jahre. Am Nikolaustag läutete morgens die Türklingel und ein Nachbar stand vor der Türe mit einem Korb, gefüllt mit selbst gebackenen Nikolausmännern. In jedem Haus gab es so an diesem Morgen frische Nikolausmänner zum Frühstück. Was für eine gelungene Überraschung. Herzlichen Dank dafür an Sonja und Bernhard Oesterle.
Erna und Roland Veith, Freiburg

Ein normaler Tag

Im Morgenkreis meine Zweitklässler*innen zu begrüßen und zu sehen, dass alle gesund und vergnügt in die Schule kommen konnten; gemeinsam den Advent zu feiern und einen fast normalen Unterrichtstag gestalten zu dürfen: Das war im Advent mein kleines Glück jeden Tag an der Hofackerschule in Waltershofen.
Britta Dier, Bötzingen

Großer Jubel

Dieser Tage in der Freiburger Rathausgasse, es war schon dunkel: Vorne steht ein Vater mit zwei kleinen Buben, die im Bächle hüpfen.Von hinten kommt lautlos ein Polizeiauto angefahren. Die Buben schauen andächtig. Da schaltet der Fahrer im Vorbeifahren das Blaulicht an: großer Jubel!

Brigitte Daams, Freiburg

Was ist Ihr kleines Glück? Was versüßt, erleichtert, verschönert Ihnen den Alltag? Schreiben Sie uns mit Namen und Wohnort an: leben@badische-zeitung.de