Klimaticket statt Billigflüge

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Sa, 27. Juni 2020

Kommentare

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Kessler beschreibt, wie Österreich die Rettung seiner Airline mit ökologischer Verkehrspolitik verbindet.

Die Bundesregierung wird sich mit neun Milliarden Euro an der Rettung der Lufthansa beteiligen. Doch entgegen ersten Andeutungen wird diese Hilfe nicht in eine ökologische Verkehrspolitik eingebettet. Politiker sprechen zwar immer wieder von einer Ticketabgabe, auch von leiseren Flugzeugen ist die Rede. Doch in trockenen Tüchern ist das alles nicht. Ganz im Gegensatz zum Nachbarland Österreich. Seine Regierung greift der Austrian Airlines – sie ist Teil der Lufthansa Group – ebenfalls mit mehr als 400 Millionen Euro unter die Arme. Doch die Österreicher verbinden die Rettung ihrer Fluglinie mit Schritten hin zu einer ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ