Kollektiv leitet Theatertreffen

dpa

Von dpa

Do, 07. Juli 2022

Theater

Einst in Freiburg tätige Dramaturgin Hochleichter dabei.

Das Berliner Theatertreffen wird künftig von einem Kollektiv geleitet. Vier Theatermacherinnen aus Polen, der Ukraine und Deutschland übernehmen nach Angaben vom Mittwoch von 2023 an gemeinsam die Verantwortung für eines der renommiertesten Bühnenfestivals. Eine Jury wählt jährlich zehn Inszenierungen aus dem deutschsprachigen Raum aus.

Die Theaterregisseurin Olena Apchel, die Produktionsleiterin Marta Hewelt, die 2008 bis 2011 in Freiburg tätige Dramaturgin Carolin Hochleichter und Kulturmanagerin Joanna Nuckowska beginnen im September mit der Vorbereitung und Gestaltung des für Mai 2023 geplanten Festivals. Das Team wurde vom designierten Intendanten der Berliner Festspiele Matthias Pees berufen. Es könne dazu betragen, "kulturelle Unterschiede und politische Gräben zu überwinden".