Albanien ist alles andere als eine Musterdemokratie

Norbert Mappes-Niediek

Von Norbert Mappes-Niediek

Mi, 05. Mai 2010

Kommentare

Die Rhetorik ist wild, die Proteste sind immer hoch erregt, andere Meinungen zählen nicht und jeder Kompromiss gilt als Verrat.

Albanien stehen politisch härtere Zeiten bevor. Die Spannungen zwischen Opposition und Regierung sind weiter gewachsen. Nur ein Kordon aus schwer bewaffneten Polizisten trennte am Samstag die Zuhörer des Maikonzerts, zu dem die Regierung auf den Boulevard der Märtyrer des Volkes geladen hatte, von den erregten Demonstranten. Sozialistenführer Edi Rama stattete seinen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung