Kommentar

BZ-Gastbeitrag: Flüchtlingskrise in Afrika

Franzisca Zanker

Von Franzisca Zanker

Sa, 04. Februar 2017 um 00:01 Uhr

Kommentare

Das größte Flüchtlingslager der Welt, Dadaab in Kenia, soll geschlossen werden. Was steckt dahinter und welche Auswirkungen hat diese Entscheidung?

Nicht Deutschland oder Europa tragen die Hauptlast der aktuellen Flüchtlingskrise, sondern der globale Süden, vor allem Afrika, der Herkunftskontinent von etwa jedem dritten internationalen Flüchtling. Laut den neuesten Zahlen des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen (UNHCR) finden 85 Prozent der afrikanischen Geflüchteten in einem anderen afrikanischen Land Zuflucht. Nur rund 7,5 Prozent gelingt die Flucht nach Europa.

Jetzt allerdings soll das größte Flüchtlingslager der Welt, Dadaab in Kenia, geschlossen werden. Das hat jedenfalls die kenianische Regierung im Mai 2016 angekündigt. Was steckt dahinter und welche Auswirkungen hat diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ