Unterm Strich

Darf der Christdemokrat Peter Tauber einen Kritiker "Arschloch" nennen?

Stefan Hupka

Von Stefan Hupka

Mo, 04. Januar 2016 um 00:53 Uhr

Kommentare

CDU-Politiker Peter Tauber – als Generalsekretär so etwas wie die rechte Hand der Kanzlerin – hat einen 62-Jährigen auf Facebook als Arschloch bezeichnet. Stefan Hupka fragt sich nun: Muss ein Christdemokrat das nicht beichten?

Reibungshitze erreichte vor allem jene segensreiche Erfindung namens Facebook, ohne die wir nach Weihnachten und Silvester gar nicht wüssten, wie uns wieder warm ums Herz werden soll.

Also: Darf der CDU-Politiker Peter Tauber (41) – als Generalsekretär so ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ