BZ-Gastbeitrag

Die Demokratie lebt vom Streit

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 13. April 2013

Kommentare

Wolfgang Jäger glaubt, dass viele Deutsche nicht begriffen haben, dass ums Gemeinwohl gekämpft werden muss.

Bürgerproteste werden meist als Anzeichen einer partizipatorischer werdenden Zivilgesellschaft oder als weiterer Schritt der Demokratisierung unseres Regierungssystems gewertet. Dass diese Einschätzung zumindest ambivalent ist, zeigt der Befund einer Studie des Göttinger Instituts für Demokratieforschung, die den Kreis der Aktivisten zahlreicher bekannter Protestaktionen soziologisch durchleuchtet. Die Bandbreite der Protestfelder reicht von Stuttgart 21 über Bauprojekte im Zuge der Energiewende und die Bildungspolitik bis zu satirischen Protestformen.

Die Studie arbeitet heraus, dass die Aktivisten vor allem Menschen sind, die über viel Zeit verfügen, aber ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ