Irritationen zwischen Protestanten und Katholiken

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Fr, 21. November 2014

Kommentare

Vor 50 Jahren machte die katholische Kirche den Weg frei für die Ökumene / Trotz der Annäherung gibt’s bis heute Missverständnisse.

Heute können sich viele kaum vorstellen, wie schwierig noch vor 50 Jahren das Verhältnis zwischen katholischen und evangelischen Gläubigen war. So berichten Ältere, dass die Protestanten am katholischen Feiertag Fronleichnam die Wäsche in den Garten hängten, um die Katholiken zu provozieren. Die Katholiken arbeiteten demonstrativ am Buß- und Bettag, als dieser noch Feiertag war. Gemischt-konfessionelle Ehen wurden damals kritisch beäugt. Dass das Verhältnis zwischen den beiden Konfessionen heute deutlich besser ist, hat auch mit der Ökumene-Erklärung des Vatikanischen Konzils vor 50 Jahren zu tun, die den Weg zu einer Annäherung zwischen den beiden Religionsgemeinschaften ebnete. Der Vorsitzende der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ