Deutsche Rüstungsexporte

Leitartikel: Halbherzige Kehrtwende

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Do, 12. Juni 2014

Kommentare

Manchmal können Zahlen Realität abbilden und doch in die Irre führen. Der Rüstungsexportbericht der Bundesregierung für das Jahr 2013 ist so ein Fall. Wer ihn zur Hand nimmt, kann schnell den Eindruck gewinnen, deutsche Waffenverkäufe in alle Welt boomten ungehemmt, die angeblich so strengen Ausfuhrregeln würden immer lockerer gehandhabt. Schließlich sind die Rüstungsexporte im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von 5,8 Milliarden Euro gestiegen. Mehr als die Hälfte davon ging in Drittländer außerhalb von EU und Nato, darunter an problematische ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung