Poker um Wasser und Kontodaten

Wolfgang Kessler

Von Wolfgang Kessler

Sa, 25. April 2015

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Kessler hält das geplante Tisa-Abkommen zur Privatisierung von Dienstleistungen für hochbrisant.

Es ist so etwas wie der unbekannte Bruder des umstrittenen Freihandelsabkommens TTIP, das zwischen den USA und der Europäischen Union verhandelt wird. Doch es ist genauso brisant. Mit dem Tisa-Abkommen wollen die USA, die EU, Australien und zwanzig weitere Industrie- und Schwellenländer ihre Märkte für Dienstleistungen wie Gesundheit, Finanzen, Wasser, Verkehr oder Telekommunikation soweit wie möglich privaten Anbietern öffnen. Damit die Öffentlichkeit möglichst wenig von diesen Verhandlungen erfährt, tagen die Diplomaten hinter verschlossenen Türen, zumeist in der abgeschotteten Vertretung Australiens in Genf. Dennoch kommen immer mehr Dokumente über das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ