Kommentar

Kommerzialisierung des Fußballs wird auf die Spitze getrieben

René Kübler

Von René Kübler

Mo, 19. April 2021 um 18:54 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Dass europäische Fußball-Spitzenvereine die Gründung einer Super League planen, missfällt vielen Fans. Aber auch die Verbände Fifa und Uefa haben die Werte längst verraten, die sie nun verteidigen.

Die Einführung einer Super League im Fußball ist die logische Folge einer Entwicklung, die die obersten Entscheider seit Jahren vorantreiben – hin zu immer mehr Kommerzialisierung, weg vom sportlichen Wettbewerbsgedanken. Und weg von den Fans. Dass sich die Verbände Fifa und Uefa nun als Bewahrer geben, ist absurd und heuchlerisch.
Mehr zum Thema: VfB Stuttgart und SC Freiburg kritisieren Super-League-Pläne
Überraschen konnte die Nachricht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung