Account/Login

Kongeniales Zusammenspiel

  • Di, 28. Juli 2015
    St. Peter

     

Hochklassiges Eröffnungskonzert auf der neuen Chororgel in der Barockkirche St. Peter mit Werken aus der Romantik.

Domkapitular  Klaus Stadel weiht bei einem Festgottesdienst die neue Orgel.   | Foto: Erich Krieger
Domkapitular Klaus Stadel weiht bei einem Festgottesdienst die neue Orgel. Foto: Erich Krieger

ST. PETER. Nachdem am Sonntagvormittag die neue Chororgel in der Barockkirche St. Peter von Domkapitular Klaus Stadel im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes feierlich geweiht worden war, lud das Bezirkskantorat im Geistlichen Zentrum am späteren Nachmittag zum Jungfernkonzert mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Franz Liszt, César Franck und anderen. Schon diese drei Namen verdeutlichen, dass mit der neuen Chororgel und ihrer speziell darauf zugeschnittenen Klangkonzeption nunmehr auch Werke aus der Romantik Einzug in das barocke Ambiente halten.

Zusätzlicher Höhepunkt: Erstmals fand in St. Peter ein Konzert für Orgel und Posaune statt. Allein diese relativ seltene Besetzung reizte zur Neugier. Dazu kam, dass Bezirkskantor Johannes Götz mit ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar