Dreifache Zahl an Nestern

Krähen vermehren sich in Breisach rasant – und ihre Vergrämung gestaltet sich schwierig

Agnes Pohrt

Von Agnes Pohrt

Mi, 16. Mai 2018 um 16:26 Uhr

Breisach

BZ-Plus Auch in Breisach leiden Bürger unter Lärm und Dreck von brütenden Saatkrähen. In den vergangenen zwei Jahren hat die Zahl der Nester stark zugenommen. Das belegen Zählungen von 2015 und 2017, deren Ergebnisse der Diplom-Biologe Roland Klink in der Gemeinderatssitzung vortrug.

Einen Königsweg gibt es nicht. Die geschützten Vögel zu vergrämen, ist schwierig. Ein großes Problem sind die Stadtbewohner selbst, die ihren Müll auf Straßen und Plätzen liegen lassen und den Vögeln so einen reich gedeckten Tisch bieten. Bürgermeister Oliver Rein versprach, dass die Verwaltung zumindest für bestimmte Hotspots wie Spielplätze und Schulen bei der Naturschutzbehörde erneut auf Vergrämung drängen werde.

Drei Anwohner aus der Vogesen- und Engelinstraße sowie dem Gebiet Untere Gärten klagten in der Frageviertelstunde über die "Krähenplage". Jede Vergrämung muss von der unteren Naturschutzbehörde im Landratsamt genehmigt werden, erläuterte der Bürgermeister. Beim Neutorplatz gab die Behörde ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ