Account/Login

Störche nisten wieder in der Region

  • Do, 27. März 2014
    Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

     

Dank mildem Frühjahr müssen Störche kaum gefüttert werden / Verluste bei Jungtieren gefährden Bestand nicht.

Der Weißstorch baut seine Nester am li...en Gemeinden im Kreis beobachten kann.  | Foto: Daniel Fleig/DPa
Der Weißstorch baut seine Nester am liebsten hoch oben, was man derzeit in vielen Gemeinden im Kreis beobachten kann. Foto: Daniel Fleig/DPa

BÖTZINGEN. Im vergangenen Jahr gab es wetterbedingt viele Verluste beim Storchennachwuchs zu beklagen. Umso optimistischer blicken die Mitglieder des Vereins "Weißstorch Breisgau" in dieses Jahr. Sie sehen keine Gefahr für den Bestand der eleganten Zugvögel in der Region. In ihrer Jahreshauptversammlung im Bötzinger Feuerwehrhaus tauschten sich die rund 25 Storchenfreunde über die aktuelle Situation in den Storchennestern aus.

Überall auf den höchsten Stellen der Ortschaften sind sie wieder zu sehen, die zurückgekehrten Storchenpaare, die mit ihrer Balz den Frühling einläuten. 23 von ihnen seien über Winter hier geblieben, erläuterte Gustav Bickel, Vorsitzender des Vereins "Weißstorch Breisgau" in seinem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar