Kritisches Theaterstück

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 15. September 2021

Murg

Berliner Compagnie in Murg.

(BZ). Der Verein Faire Eine Welt und die Gemeinde Murg unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Adrian Schmidle präsentieren ein Theaterstück der Berliner Compagnie über die große Solidarität zu den Themen Klima, Ernährung und globaler Süden am Sonntag, 19. September, ab 19.30 Uhr in der Sabine-Spitz-Halle in Niederhof.

Die Berliner Compagnie gastiert auf ihrer Deutschland-Tour auch wieder am Hochrhein mit dem hochaktuellen Stück "Alles Fleisch". In dem Theaterstück geht es um das Elend der Massentierhaltung mit einer coronatauglichen Inszenierung mit der Darstellung der fiktiven Familie Schwarte, in der die Gegensätze und Widersprüche massiv aufeinanderprallen.
Was Fleischkonsum und Massentierhaltung für die Tiere und den Klimawandel bedeuten, weiß man mittlerweile. Weniger oft taucht in den Medien der Zusammenhang zwischen Fleischproduktion bei uns und mangelnder Ernährungssicherheit im globalen Süden auf, schreiben die Veranstalter in ihrer Pressemitteilung. Im Ernährungs- und Einkaufsverhalten liegt ein hohes Potential zur Veränderung. Das ist Thema des aktuellen Theaterstücks der Berliner Compagnie. Dieses Mal geht die Geschichte gut aus. Fast wie im Märchen.

Die Berliner Compagnie (BC) ist am Hochrhein schon lange bekannt und bietet nach zehn Gastspielen seit 1995 in nun letztmalig anspruchsvolles politisches Theater. Die BC ist 1981 als freie Theatergruppe gegründet worden. Ausgehend von der Erkenntnis, dass Frieden unabdingbar mit Gerechtigkeit zusammenhängt, hat sich die Gruppe eine Satzung gegeben, in der sie sich verpflichtet, mit ihrem Theater "dem Erhalt des Friedens, der Völkerverständigung sowie sozialer Gerechtigkeit, insbesondere im Hinblick auf die Dritte Welt" zu dienen.

Mittlerweile sind über 30 Theaterproduktionen zur Entwicklungs-, Friedens- und Menschenrechtsproblematik entstanden und auf über 2000 Gastspielen gezeigt worden. Im September 2009 erhielt die Theatergruppe den Nationalen Aachener Friedenspreis. Kartenvorverkauf im Weltlädeli in Murg, Eintritt 15 Euro, ermäßigt 10 Euro.€