Kugelschanze aus Papier und Schaschlikspießen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 19. Oktober 2019

Lörrach

Beim Schülerwettbewerb Metaksi war Wissen und Kreativität gefragt, aber auch die Kunst des Argumentierens.

LÖRRACH (BZ). Diese Woche fand der vierte Schülerwettbewerb Metaksi des Schülerforschungszentrums Phaenovum und des Hans-Thoma-Gymnasiums (HTG) statt. Zwölf Schulen der Region beteiligten sich mit Teams von jeweils sieben Schülern in Begleitung eines Lehrers am Wettbewerb, darunter zwei Schulen aus der Schweiz. Gesamtsieger wurde das Friedrich-Gymnasium, Freiburg, die ein Preisgeld von 500 Euro erhielten. Zweite wurden das HTG Lörrach vor der Freien Evangelischen Schule Lörrach. 84 Schülerinnen und Schüler nahmen teil. Viele Besucher verfolgten die Quizwettbewerbe und die Debatten.

25 Schüler waren im Vorbereitungsteam und am Wettbewerbstag als Helfer beteiligt. "Beeindruckend war insbesondere, wie engagiert Schülerinnen und Schüler mitarbeiten und wie selbständig und eigenverantwortlich sie Aufgaben übernehmen", schreibt Projektleiter Pirmin Gohn in einer Pressemitteilung.

Moderiert wurden die Quizwettbewerbe von Martin Löw, Physiklehrer am HTG, und der ehemaligen Teilnehmerin Isabel Künsting. Der Wettbewerb wird von der Sparkassenstiftung Jugend Umwelt Bildung mit 5000 Euro unterstützt.

Bei der Disziplin "Kunst" mussten "Werkzeuge der Zukunft" künstlerisch umgesetzt werden. Beeindruckende Werke entstanden. In dieser Disziplin siegte das Bäumlihof-Gymnasium aus Basel. Im Bereich "Konstruktion" mussten die Schülerinnen und Schüler aus Papier und Schaschlikspießen eine Sprungschanze für eine Edelstahlkugel bauen. Die besten Konstrukteure kamen diesmal aus Grenzach-Wyhlen vom Lise-Meitner-Gymnasium.

Beim Debattieren trugen die Schülerinnen und Schüler eine These oder eine Gegenthese zur Frage "Verbote und Regulierungen bremsen den Klimawandel effektiver als Innovation" vor. Es folgte eine Diskussion. Im Finale wurde das Thema "Fridays for future – eine Lehrstunde gelebter Demokratie?" diskutiert. Es siegte das Oberrhein-Gymnasium, Weil am Rhein.

Im Logik-Quiz siegte das Team des HTG Lörrach, ebenso in der Mathematik-Runde. Die Quizfragen in den Naturwissenschaften Biologie, Chemie, Physik und Astronomie lösten das Team des Friedrich-Gymnasiums, Freiburg, am schnellsten. Schließlich wurden Aufgaben in Geschichte, Wirtschaft, Gemeinschaftskunde, Ethik und Geografie gestellt. In dieser Kategorie hatte wieder das Friedrich-Gymnasium, Freiburg, die Nase vorn.