Gestaltete Gegenwelt

Veronika Zettler

Von Veronika Zettler

So, 18. März 2018

Kunst

Der Sonntag Die neue Ausstellung im Vitra Design Museum widmet sich Clubs und Diskotheken als Epizentren der Popkultur.

Mit der Ausstellung "Night Feber" will das Vitra Design Museum eine wenig erforschte Welt erkunden: die der durchgestylten Clubkultur. Selten ging es in Weil am Rhein so bildstark zu.

"We’re what’s happening" – Wir sind, was passiert, heißt es im Song "Nightclubbing" von Iggy Pop und David Bowie, zum Hit geworden durch Grace Jones. Die Sängerin und leidenschaftliche Clubgängerin prangt auf dem größten Bild in der bildreichen Ausstellung im Vitra Design Museum. Im freizügigen Fummel, Drink in der Hand, lehnt sie lässig am Tresen des New Yorker Studio 54, der wohl berühmtesten Disco aller Zeiten.

Mit knapp sechs Jahrzehnten Nightclubbing befasst sich die am Freitag eröffnete Ausstellung "Night Fever – Design und Clubkultur 1960 bis heute". Chefkurator Jochen Eisenbrand und sein Team haben sich an die "Vermessung einer bislang wenig erforschten Welt" gemacht, schreibt Museumsdirektor Mateo Kries im 400 Seiten starken ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ