Kurz gefasst

ds

Von ds

So, 01. Dezember 2019

Staufen

STAUFEN

Erdboden hebt sich immer langsamer

Staufen legte diese Woche die Ergebnisse der letzten Höhenmessung vom Oktober vor. Demnach hebt sich der Boden aufgrund der Geothermiebohrung von 2007, durch die Wasser in eine Keuperschicht dringt, immer langsamer an. An 13 Messpunkten steigt die Erde dadurch noch um über einen Millimeter im Monat, drei Punkte weniger als beim vorigen Messergebnis vom März. Das Maximum liegt bei einem Messpunkt mit 1,55 Millimeter, im März waren es drei mit 1,63 Millimetern Hebung. Trotzdem stellen Statiker an Gebäuden in der Altstadt immer neue Hebungsrisse fest. ds