Kurz gemeldet

uwo, bz

Von Uwe Rogowski & BZ-Redaktion

Mi, 10. März 2021

Bezirksliga Hochrhein

Bockstaller in WM-Form — Cascio bleibt beim FVLB II — Deutsches Duo im Finale — Denz gibt sein Comeback — Rheinfelder Premiere — Ivo Angelov verlängert

SNOWBOARD

Bockstaller in WM-Form

Ist das eine Prognose für die anstehende Weltmeisterschaft, lässt sich von Snowboarder Benedikt Bockstaller bei den Titelkämpfen in den USA einiges erwarten. In Copper Mountain, gut zwei Stunden vom WM-Standort Aspen entfernt, zeigte sich der Maulburger bei einem National Cup in der Halfpipe in starker Form. "Leider war ich nicht so fit wie erhofft", teilte Bockstaller mit, doch er zeigte eine gute Performance und fuhr als Neunter in die Top Zehn. Der Sieg ging an Andre Höflich aus Kempten. Am Montag absolvierte Bockstaller, der für den WSV Bischofswiesen startet, sein erstes Training in Aspen. Am Donnerstag steht die Qualifikation an, Samstag das Finale.

FUSSBALL

Cascio bleibt beim FVLB II

Angelo Cascio wird die zweite Mannschaft des FV Lörrach-Brombach auch in der kommenden Fußballsaison betreuen. Wie Harald Kleinhans, sportlicher Leiter des FVLB für die U 23 bis U 14, erklärte, habe man sich am Wochenende mit dem 44-jährigen Schopfheimer auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit geeinigt. Cascio war im Sommer 2020, nach drei Jahren als U-19-Coach, zur U 23 aufgerückt. Beim Bezirksliga-Team steht weiterhin "die Ausbildung der jungen Spieler im Vordergrund", so Kleinhans.

BADMINTON

Deutsches Duo im Finale

Bei den Entscheidungen in den Einzeln war der deutsche Badminton-Verband bei den Swiss Open außen vor. Yvonne Li aus Mülheim, die einzige deutsche Solo-Starterin in Basel, erreichte das Achtelfinale, dort musste sich die Weltranglisten-25. aber der an Position vier gesetzten Dänin Mia Blichfeldt nach Satzführung in drei Durchgängen geschlagen geben. Bei den Männern siegte wie erwartet die Nummer zwei der Welt, Viktor Axelsen (Dänemark), der in fünf Matches ohne Satzverlust blieb. Im Männer-Doppel erreichte das ungesetzte deutsche Duo Mark Lamsfuß/Marvin Seidel das Finale, in der Mixed-Konkurrenz erreichte Lamsfuß in der St. Jakobshalle mit Isabel Herttrich zudem das Viertelfinale. RADSPORT

Denz gibt sein Comeback

Nicht nur Topstar Peter Sagan gibt bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico sein Comeback, auch Radprofi Nico Denz steigt am heutigen Mittwoch wieder ins Renngeschehen ein. Der 27-jährige Albbrucker hatte sich im Januar bei einer Trainingsfahrt in Spanien die Hand gebrochen, operiert werden musste er nicht, doch er trug mehrere Wochen eine Gipsarmschiene und konnte längere Zeit kein Straßentraining absolvieren. "Zum ersten Mal seit 2015 stehe ich nicht am Start", bedauerte er im Februar sein Fehlen bei Omloop Het Nieuwsblad, dem Start in die Klassikersaison. Doch sein anvisiertes Ziel, Mitte März wieder einzusteigen, kann Denz nun in die Tat umsetzen. Sein Team DSM hat ihn für die sieben Renntage umfassende Etappenfahrt in Italien nominiert. Der Start erfolgt in der Toskana, den Abschluss bildet nach einer Bergankunft und drei Sprintetappen das Zeitfahren in San Benedetto del Tronto an der Adria. Den Auftakt bringt heute eine Flachetappe um Lido di Camaiore über 156 Kilometer, wo im Vorjahr Pascal Ackermann (Kandel) gewann.

SCHACH

Rheinfelder Premiere

Der SK Rheinfelden hat im zweiten Jahr der Deutschen Schach-Online-Liga seine ersten Siege gefeiert. Die Rheinfelder, die zuvor alle neun Partien verloren hatten, schlugen in der 9. Liga, Gruppe A, den SC Eintracht Berlin II mit 2,5:1,5 und den SV Turm Kamp-Lintfort II mit 3:1.

RINGEN

Ivo Angelov verlängert

Er ist einer der verlässlichsten Punktgaranten beim TuS Adelhausen: Ivo Angelov. Eine Niederlage des bulgarischen Topringers hat Seltenheit, und Erstligist Adelhausen kann auch in der kommenden Saison auf die Dienste des Publikumslieblings setzen. Er werde den TuS weiter "in den Klassen 61/66 Greco unterstützen", teilte der Club mit.