Hochschwarzwald

Landratsamt verbietet bei Trockenheit Wasserentnahme aus Flüssen

Jannik Jürgens

Von Jannik Jürgens

So, 19. Juli 2020 um 10:45 Uhr

Kreis Breisgau-Hochschwarzwald

BZ-Plus Werden Pegel unterschritten, darf im Hochschwarzwald kein Wasser mehr aus Flüssen entnommen werden. Wer gegen die Verordnung verstößt, muss mit Geldbußen von bis zu 100.000 Euro rechnen.

Der Klimawandel macht sich immer stärker in der Region bemerkbar. Weil in den vergangenen Jahren auch im Hochschwarzwald etliche Bäche und Flüsse wenig Wasser führten, hat das Landratsamt eine neue Rechtsverordnung erlassen. Sie verbietet die Wasserentnahme in allen oberirdischen Gewässern des Kreises, wenn bestimmte Pegelstände unterschritten werden. ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung