Literarische Vielfalt

Lange Nacht der Freiburger Literatur: Der Nachwuchs darf eröffnen

Jürgen Reuß

Von Jürgen Reuß

Do, 17. Juli 2014

Literatur

Wie beliebt die Lange Nacht der Freiburger Literatur mittlerweile ist, konnte man schon im vorigen Jahr an der Schwierigkeit ablesen, inmitten der Massen, die voller Neugier auf die literarische Vielfalt Freiburgs in den Alten Wiehrebahnhof strömte, einen guten Platz zu ergattern. Das wird auch in diesem Jahr, an diesem Freitag, nicht anders sein. Das heißt, etwas wird in diesem Jahr doch anders sein. Im Literaturbüro Freiburg hat man sich für dieses Mal nämlich einen besonderen Clou ausgedacht. Und damit ist nicht gemeint, dass bei den geladenen Autorinnen und Autoren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung