Seelsorger

Langjähriger Pfarrer in Oberried und Hofsgrund José Cabral in Portugal gestorben

mad,glü

Von Markus Donner & Gerhard Lück

Mo, 12. Oktober 2020 um 17:49 Uhr

Oberried

Den Katholiken in Oberried und Hofsgrund bleibt er unvergessen: Pfarrer José Cabrol. Als weltoffener und zutiefst menschlicher Seelsorger hat er 19 Jahre lang im Dreisamtal und am Schauinsland gewirkt.

Am Samstag ist er in seiner portugiesischen Heimat Trancoso, in die er 2014 zurückgekehrt war, gestorben. Er wurde 84 Jahre alt.

Der 1962 in Mainz von Kardinal Volk zum Priester geweihte José Cabrol nahm die unterschiedlichsten seelsorgerlichen Aufgaben wahr. Von 1975 bis 1983 war er Pfarrer in Offenbach. Dann erhielt er einen Ruf als Caritasdirektor in die Heimat nach Guarda sowie zur EU in Brüssel. Nach einem kurzen Engagement in Afrika kam José Cabral im November 1995 als Pfarrer nach Oberried und Hofsgrund. Eigentlich war Oberried nur für drei Monate geplant. Doch der lebensfrohe und kommunikative Südländer wurde schnell mit den Menschen im Schwarzwald vertraut und blieb fast zwanzig Jahre. Seit November 1998 war Pater José Salvador Cabral da Costa MSJ, so sein vollständiger Name, auch für die Seelsorge der Portugiesen in Freiburg und Südbaden verantwortlich. Diese Aufgabe habe er wunderbar mit seiner Pfarrarbeit verbunden und manches portugiesische Fest gemeinsam mit den Oberriedern gefeiert. Unvergessen sind seine Verdienste um die Oberrieder Klosterbibliothek mit der weltweit größten Fürstabt-Gerbert-Sammlung. Als Tierfreund hielt er im Klostergarten einen Esel und zwei Lamas – sehr zur Freude vieler Kinder. Die Peru-Partnerschaft der Oberrieder unterstützte er und besuchte selbst die Partnerpfarrei in Mollendo. Sein Primizspruch "Not sehen und handeln" bestimmte stets seinen priesterlichen Weg. Gesundheitlich angeschlagen, holte ihn die Familie zurück nach Portugal, wo er in den 1980er-Jahren eine Schule und ein Pflegeheim initiiert hatte. Cabral hatte die letzte eigenständige Pfarrerstelle in Oberried/Hofsgrund inne. Heute gehört die Gemeinde zur Seelsorgeeinheit Dreisamtal.