Laufen in der Erfolgsspur

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 02. Dezember 2020

Feldberg

Heimat- und Wintersportverein und Gemeinde ehren die deutsche Schülermeisterin Leonie Maier.

Nach langer Zeit stellen die wintersporttreibenden Vereine am Feldberg wieder eine deutsche Meisterin. Langläuferin Leonie Maier, die für den Heimat- und Wintersportverein Feldberg startet, ist deutsche Schülermeisterin. Der Vorsitzende des Heimat- und Wintersportvereins Feldberg Günther Schmidt und Bürgermeister Johannes Albrecht ehrten die junge Sportlerin, corona-verspätet am Montagabend im Rathaus Altglashütten, im Beisein der Eltern.

(BZ). Der Verein wollte seine Spitzenlangläuferin ursprünglich am Saisonende in der Hauptversammlung ehren, aber Corona machte allen einen Strich durch die Rechnung. Neben der Versammlung mussten auch alle anderen Veranstaltungen und Sportereignisse gestrichen werden. Vorsitzender Schmidt hatte dann gehofft, im Sommer die Ehrung in einem angemessenen Rahmen vornehmen zu können. Aber die Zeiten besserten sich nicht wirklich. Jetzt vor Beginn der neuen Wintersaison sollte die Ehrung nicht länger aufgeschoben werden und so kamen in einem kleinen öffentlichen Rahmen Vereinsvorsitzender Günther Schmidt und Bürgermeister Johannes Albrecht zusammen, um zu gratulieren und die Leistung mit Präsenten zu belohnen.

Natürlich hat Vorsitzender Schmidt die sportliche Laufbahn immer mitverfolgt. Auf Leonie Maiers sportliche Leistungen könne der kleine Verein sehr stolz sein. Schmidt bedankte sich im Namen des Vereins wie auch persönlich für ihren Einsatz. Er schloss auch Trainer und Eltern mit ein. Ohne den großen Einsatz der außergewöhnlich sportlichen Familie wäre dieser Erfolg nicht möglich. In den nahezu 30 Jahren, in denen Schmidt den Verein als Vorsitzender führen durfte und zeitweise auch als Trainer agierte, habe er sehr viele junge Sportler erleben und begleiten können, viele tolle Leistungen gesehen. Aber deutsche Meistertitel waren rar, sehr rar. Schmidt erinnert sich an Anja Faller als deutsche Jugendmeisterin im Biathlon-Sprint und Alina Waldvogel als deutsche Vize-Schülermeisterin im Biathlon. Der Meistertitel ist der bisherige Höhepunkt von Leonies Laufbahn.

Diese begann 2010, als ihr Name erstmals in Ergebnislisten auftauchte. Seither hat sie Jahr für Jahr sportliche Erfolge erzielt mit vielen ersten Plätzen. Schmidt betonte, dass Leonie Maier letzten Winter nicht nur Deutsche Schülermeisterin geworden ist – wobei sich diese Meisterschaft ja aus der Gesamtwertung der Läufe im Deutschen Schülercup ergibt –, sondern auch Schwarzwaldmeisterin auf der Distanzstrecke und baden-württembergische Meisterin auf der Sprintstrecke. Den Glückwünschen schloss sich Bürgermeister Albrecht an, der sich freute, dass der Name Feldberg über die Grenzen hinaus in der Sportwelt würdig vertreten werde.