Eine Nacht und ein Sound für die Ewigkeit

Hildegard Siebold

Von Hildegard Siebold

Mo, 27. Februar 2017

Laufenburg

Lautstark, schräg, fantasie- und stimmungsvoll: Beim 27. Open-Air-Gugge-Festival in beiden Laufenburg wissen 33 Musikformationen Tausende von Fans zu begeistern.

LAUFENBURG. "Er hat ein knallrotes Gummiboot …": Wenn in Laufenburg Open-Air-Gugge-Festival ist, sich auf fünf Bühnen 33 Gugge-Musiken aus zehn Kantonen und vier Landkreisen mit rund 1300 Gugge-Musikern ein ebenso lautstarkes wie schräges Stelldichein geben, wird selbst die älteste Schlagerschnulze zum gefeierten Hit. Die 27. Auflage des Festivals startete am Fasnachtsfreitag noch vorm eigentlichen offiziellen Auftakt mit einem mitreißenden Monsterkonzert durch.

"Mischled euch mol durcheinander, mir wänd’s bunt", rief der Sprecher der gastgebenden Roli-Guggers den Guggern der Schärbähufä Hergiswil und der Orgellochbläri Rielasingen zu. Die bevölkerten in einem Monsterkonzert gerade die Bühne in der Codmananlage und gaben ihren magisch-mitreißenden Guggensound vor einem begeisterten Publikum zum Besten. Und sie boten in ihren farbenprächtigen Kostümen ein unbeschreiblich ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ