LEITARTIKEL: Der neue Generationenvertrag

Niklas Arnegger

Von Niklas Arnegger

Sa, 26. Januar 2002

Kommentare

"Kindertageseinrichtungen sind ein eigenständiger zentraler Bereich der Erziehung und Bildung"
Der Wirtschaftskanzler Gerhard Schröder spricht schon mal von "Familien, Frauen und das Gedöns" - und meint damit Leute, die auf Wohltaten angewiesen sind, weil sie alleine nicht zurechtkommen. Jugend- und Familienpolitik verbreitet immer noch den Kernseifengeruch der staatlichen Fürsorge für Arme und Schwache.
Thema des elften Kinder- und Jugendberichts, den das Kabinett kommende Woche berät, ist aber nicht mehr nur diese klassische Klientel der Fürsorge, die schwierigen und auffälligen Kinder und ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung