Die überwältigende Dominanz des FC Bayern

Leitartikel: Geld kann doch Tore schießen

Claus Zimmermann

Von Claus Zimmermann

Do, 27. März 2014

Fussball International

Als Trainer Otto Rehhagel an der Säbener Straße einst behauptete, Geld könne keine Tore schießen, hatte er damit gemeint, dass pralle Konten nicht treffen könnten. Er wollte die Vereinsführung des FC Bayern München ermuntern, das schon seinerzeit beträchtliche Vereinsvermögen doch lieber in Torjäger und Flankengötter zu investieren als auf Zinserträge zu spekulieren. Später wurde sein Spruch so interpretiert, dass Spieler mit hohem Nennwert nicht zwangsläufig das Runde öfter ins Eckige befördern als günstigere Mitspieler. Wer um die Finanzkraft der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung