Nahverkehr

Wir alle werden unter dem Klimawandel leiden

Domenico Baumann

Von Domenico Baumann (Biberach)

Sa, 15. Juni 2019

Leserbriefe

Zu: "Höchste Alarmstufe", Interview mit Winfried Hermann von Alex Habermehl (Politik, 8. Juni)

Im Interview mit der BZ beschreibt unser Verkehrsminister Winfried Herrmann, was getan werden müsse, um eine Verkehrswende in Baden-Württemberg voranzutreiben. Er nennt auch einige Maßnahmen, die die Landesregierung in den kommenden Jahren umsetzen will, beziehungsweise gerade umsetzt. Wir brauchen viel mehr Engagement in diesem Land. Bisher haben wir in großen Regionen des Landes keinen ordentlichen Nahverkehr. Wir brauchen mehr Busse, mehr Züge und vor allem weniger Investitionen in Straßenneubauten. Doch an dieses Thema traut man sich im Auto-Land Baden-Württemberg leider nicht heran.

Ergibt gewissermaßen ja auch Sinn, denn ohne einen vernünftigen Nahverkehr wird wohl kaum ein Bürger des Landes sein Auto freiwillig stehen lassen und längere Arbeitswege in Kauf nehmen. Auch in den Städten braucht es schnelle Verbindungen und Kapazität, doch um den Autoverkehr zu reduzieren, muss ich gerade die Verbindungen vom Land in die Städte stärken. Es ist wichtig, dass jedes Dorf zumindest über eine Busverbindung verfügt, die mindestens in einem durchgängigen Stundentakt verkehrt. Größere Dörfer und kleine Städte brauchen einen ÖPNV, der sie in einem Halbstundentakt, bestenfalls sogar mit Expresslinien, an die Hauptstadt des jeweiligen Landkreises anbindet. Wo es geht, sollte dabei der Schiene Vorrang gegeben werden. Nur den Nahverkehr auszubauen, genügt nicht. Für eine Verkehrswende braucht es einen landeseinheitlichen Tarif. Warum sollte ein Mensch auf dem Land andere Preise bezahlen als in der Stadt?

Nicht nur die Politik muss mehr tun, sondern auch wir Bürger. Wer sich so manche Beiträge der Leser der BZ zu Gemüte führt, der merkt, dass einige sich der Reichweite der Klimaveränderung nicht bewusst sind. Wir alle werden unter dem Klimawandel leiden. Lasst es uns angehen! Domenico Baumann, Biberach