Libyen: Die Mühen nach dem Kampf

Ralph Schulze

Von Ralph Schulze

Sa, 27. August 2011

Kommentare

Frieden, Sicherheit, Modernisierung – der Übergangsrat in Libyen hat große Aufgaben vor sich.

Dem Jubel folgt die Ernüchterung. Der Wunsch, dass mit dem Fall der Machtzentrale des libyschen Diktators Gaddafi in Tripolis auch die Kämpfe beendet werden, ging nicht in Erfüllung. Noch dazu muss sich der Übergangsrat das Vertrauen des libyschen Volkes erst verdienen.

Selbst wenn die Waffen demnächst schweigen sollten, droht eine lange Durststrecke in Libyen. Es ist ein Riesenreich, gut fünf Mal größer als Deutschland, in dem Gaddafi neben seinem unbarmherzigen Unterdrückungsapparat nichts duldete: keine Parteien, keine effiziente Verwaltung, keine Gewerkschaften. Der Übergangsrat der Opposition steht daher vor der ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung