Account/Login

"Omas müssen nicht modern sein!"

  • xfpr

  • Mo, 25. Oktober 2010
    Liebe & Familie

     

Warum ihre Beziehung zu Großmüttern so innig ist – eine offene Aussprache mit den Enkelinnen.

Großmutter – das Wort klingt altmodisch. Nach grauen Haaren, karierten Schürzen, Strickzeug und einer guten Suppe auf dem Herd. Doch nie waren die "Alten" so jugendlich und vital wie heute. Und sie werden gebraucht. Astrid Prange unterhielt sich mit Annemarie Scheid, Jahrgang 1934, und drei ihrer Enkelinnen über das Zusammenleben. Sie leben im Rheinland

BZ: Erteilen Sie Ihren Enkeln manchmal Ratschläge?
Annemarie Scheid: Ja, das kommt vor, zum Beispiel "Ordnung ist das halbe Leben" oder "Sucht die Fehler nicht immer bei anderen, sondern auch bei euch selbst". Ich muss zugeben, je älter ich werde, desto mehr verfalle ich diesen Sprichwörtern, denn sie bringen eine Aussage auf den Punkt. Meine Mutter hatte immer sehr viele Sprichwörter, und ich habe sie gehasst!
Matomene, 11: Ich erinnere mich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar