Account/Login

Dem Geliebten eine Stimme geben

  • Philipp Kurbel

  • Fr, 24. August 2012
    Literatur

     

Der Germanist W. Daniel Wilson zeichnet die Spuren von Goethes Beschäftigung mit der gleichgeschlechtlichen Liebe nach.

"Goethe in der römischen Campagna"  | Foto: dpa
"Goethe in der römischen Campagna" Foto: dpa
Viele Leser glauben, Goethe zu kennen, Goethe verstanden zu haben, finden sich in Goethe wieder. Der Dichter (1749-1832) fasziniert bis heute, nicht nur sein literarisches Werk, auch seine Biografie: Goethe lebte lange in wilder Ehe. Goethe hielt noch als Greis um die Hand einer 19-Jährigen an. Goethe ist zeitlos, Goethe ist genial, Goethe ist vielleicht sogar hip – aber schwul? Goethes Verhältnis zur Homosexualität ist noch immer ein grauer Fleck auf der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar