Ein Klassiker – erfrischend und zum Anbeißen

Roswitha Frey

Von Roswitha Frey

Do, 05. Dezember 2013

Literatur

Michael Quast und Philipp Mosetter schillern im Burghof Lörrach.

Den Apfel, gespickt mit einem Schweizer Fähnchen, packt Michael Quast gleich als Erstes aus: als wichtigstes Requisit für den Wilhelm Tell. Schon will der Mime zum Rezitieren und Deklamieren anheben, da wird er von Philipp Mosetter rüde gebremst: "Erst die Räuber! Schiller, von vorne!". An zwei nüchternen Pulten mit Leselampen sitzen der Schauspieler und Kabarettist Quast und sein Bühnenpartner Mosetter im Foyer des Lörracher Burghofs und nehmen sich den großen Friedrich Schiller vor. "Verrat Verrat, und hinten scheint die Sonne" nennen sie ihren ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung