Nachgefasst

Erinnerung an den Dichter Peter Huchel

Hartmut Buchholz

Von Hartmut Buchholz

Sa, 23. Januar 2010

Literatur

Christoph Meckel gelingt mit seinem Werk "Erinnerung an Peter Huchel" etwas Außerordentliches: Es ist eine Biographie die Huchel anteilnehmend als politischen Fall skizziert.

Peter Huchels Meisterschaft ist nicht Artistik, sondern Magie. Sein Reim erscheint selbstverständlich wie Luft und Atem, und bleibt ein Zauber." Christoph Meckels jüngste Prosa ist als "Erinnerung an Peter Huchel" ausgewiesen, der Titel "Hier wird Gold gewaschen" ruft eine Zeile auf aus Huchels (1903 –1981) legendärem, 1963 publizierten Gedichtband "Chausseen Chausseen". Erinnerung als Treibsatz des Schreibens, als Spuren- und Bildersuche, aufgehoben in Szenen, vergegenwärtigt in Rückblenden, beglaubigt im Zitat, Erinnerung als Rekonstruktion und ihre ständige Überprüfung – das war, kurzgefasst, bereits Motiv und Programm in Meckels ähnlich gearbeiteter "Erinnerung an Marie Luise Kaschnitz"(2008), die ebenfalls ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ