Störfaktor im Wellness-Land

Alexander Dick

Von Alexander Dick

Di, 03. April 2012

Literatur

Henryk M. Broder kritisiert in seinem Buch "Vergesst Auschwitz!" linken Antizionismus.

Als der Publizist Henning M. Broder kürzlich auf dem "blauen Sofa" der Leipziger Buchmesse wieder mal mit dem Attribut "Provokateur" konfrontiert wurde, gab er zu Protokoll, das sei ein Missverständnis. Als ihn der Moderator fragte, was er sagen würde, wenn man behaupte, Broder sei "islamophob", antwortete der 65-Jährige dagegen ohne zu zögern: "Ja".
Nun könnte man Letzteres als Gegenbeweis für Ersteres ins Feld führen. Doch ein Provokateur ist qua definitionem einer, der künstlich herausfordert. Genau das tut Broder nicht. Auch ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung